GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

Projekte A-Z
A-D
E-H
I-N
O-T
U-Z
Genres
Kalender
Beiprogramm
Schulkooperationen
Programmnews-Archive

backforward
Programm


(für Vergrößerung anklicken)




Genre: Ausstellungen
Film/Foto/Neue Medien


local task - mur.at
Netz für Kunstschaffende

Initiiert von mur.at, dem Verein zur Förderung von Netzwerkkunst, wurden 14 Netzkunstprojekte mit lokalem Bezug von einem eigens gebildeten KünstlerInnenkollektiv "local task" projektiert und zu einem Netzwerk zusammengefügt. Damit ergab sich eine dynamisch wachsende und auf dem Prinzip des Internets - der Selbstorganisation - aufbauende, innovative Struktur, die eine solide Basis zur Erzeugung eines virtuellen Kunstraumes im Internet bildete. Die Projekte waren nicht nur aktiv im Internet zu rezipieren, sondern bildeten gleichzeitig die Basis für eine Reihe von Aktionen und Ausstellungen über das ganze Jahr 2003 hinweg. Eine konzentrierte Präsentation der local-task-Projekte fand von 17. bis 26.Oktober im Dom im Berg statt.

In der ersten Projektphase forderte mur.at mit einer umfassenden Ausschreibung die Grazer Netzkunst-Szene zur Teilnahme an "local task" mit eigenen Projekten aus den Bereichen Netzkunst und Neue Medien auf. Daraus gingen nicht nur 14 Projekte hervor, sondern auch ein "Forum der NetzkünstlerInnen", ein KünstlerInnenkollektiv, das seither gemeinsam an der Programmierung und Vernetzung des Gesamtprojektes arbeitet. Der "Hidden Art Server", ein von Johannes Zmölnig konzipierter "aktiver Server, der nicht leicht zu finden ist", diente als weitere kollektive Schnittstelle zwischen den Einzelprojekten.

Im Jahr 2003 realisierte "local task" Projekte, die sich mit der Schnittstelle Internet/Öffentlichkeit auseinander setzten. "ZU-GANG/LOG IN" (Erwin Posarnig) eröffnete frei zugängliche Netz-Andock-Module im Stadtraum, "PIA" (Public Info Attack) von Anita Hofer, Tarek Al-Ubaidi und Martin Mair speiste öffentliche Lautsprecheranlagen mit akustischen Beiträgen aus dem Internet und "Interspace" (Splitterwerk) verknüpfte drei Grazer Orte visuell und akustisch zu einem Raum.

Subnetzwerke im Internet schufen überdies die Projekte "co2" (elektro) und "gullibloon" (Wernfried Lackner, Oswald Berthold), die sowohl interaktive Netzwerkkonzerte als auch Video- und Kommunikationsevents in Form kollektiver Kunsterlebnisse boten. Mit der Analyse des globalen Datenverkehrs befassen sich "UDO" (reMI, Martin Pi, Michael Mastrototaro, Sabine Maier) und "meta.p.cluster" (Christian Joachim Gruber). Auch nach einer "verschwundenen Galerie" (Martin Krusche, Joseph Schützenhöfer) - irgendwo zwischen Graz, Gleisdorf und Webspace - wurde bei "local task" gesucht und Art-Content für das Internet lieferten schließlich Projekte wie "Heimat" (Jean-Baptiste Fouda), "Balkanize it" (Eva Ursprung, Mihael Milunovic), "Gulasch und a Bier" (Günther Hainzl, Richard Platzer) und "Nachspann" (Iris Rampula, Herwig Baumgartner), die sich in unterschiedlicher Form mit der Problematik der internationalen Vernetzung, dem "global village" Internet und lokalen Wünschen auseinander setzten.

Als Projektdokumentation erschien eine DVD.

Idee und Konzeption: local task forum, mur.at: Reni Hofmüller, Winfried Ritsch
Durchführung: local task forum

Ein Projekt von Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas.

Datum:11.10.2003 - 26.10.2003
Ort:Dom im Berg





externe links:
http://mur.at
http://localtask.mur.at/




OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY