GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

MARKETINGSTRATEGIE
MEDIENKOOPERATIONEN
MEDIENECHO
TV UND HÖRFUNK
Best of Zitate
Ausgewählte Artikel
WERBUNG
MAGAZINE
ZIELGRUPPENKOMMUNIKATION
ANGEBOT & KUNDENSERVICE
SPONSOR CORNER
CORPORATE DESIGN
ERGEBNISSE MARKETING

backforward
Kommunikation


Tv- und Hörfunkberichterstattung zu Graz 2003

Das Kulturhauptstadtjahr 2003 hat die Stadt Graz zu einer Marke gemacht, die für Kultur und Lebenskultur steht, für neue unverbrauchte Kunst und hohe Qualität. Ganz besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang den audiovisuellen Medien zu. TV-Teams aus aller Welt haben ihre Graz-Bilder rund um den Globus kommuniziert und der Kulturhauptstadt im wahrsten Sinne des Wortes "Strahlkraft" verliehen. Erfreulich ist aber auch die starke Präsenz, die das Kulturhauptstadt-Projekt Graz 2003 im Hörfunk hatte.


TV-DOKUMENTATIONEN UND -BERICHTE (AUSWAHL)
Eine besonders wichtige Rolle in Sachen internationaler TV-Berichterstattung hatte der 03-Medienpartner 3sat: Neben regelmäßigen Beiträgen im Rahmen der aktuellen Berichterstattung wurde im September beispielsweise eine "3sat Kulturzeit" zu Graz 2003 gesendet - und zwar nicht aus Mainz, sondern live aus dem frisch eröffneten Kunsthaus. Außerdem präsentierten 3sat und ORF ihrem Publikum zum Start des Kulturhauptstadtjahres eine TV-Gala in der Grazer Stadthalle, die Uraufführung von Henning Mankells "Butterfly Blues" wurde von 3sat aufgezeichnet, zur Insel in der Mur erschien im Oktober 2003 die 3sat-Doku "Die Insel in der Mur. Vito Acconci und die Plaza für das neue Millennium", zum neuen Kunsthaus wiederum gab es im Dezember die Dokumentation "The friendly alien", mit dem Schilhan-Film "Harnoncourt probt Offenbach" wurde die styriarte 2003 gewürdigt, in Sachen Theater sei wiederum das 3sat-Theatermagazin "Foyer" genannt, das sich eine Sendung lang ausschließlich den Produktionen der Kulturhauptstadt widmete. Eine Bilanz von Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas präsentierte 3sat im Dezember 2003 unter dem Titel "Graz kommt an".

Im nationalen Kontext kam der 03 Medienpartnerschaft mit dem ORF eine herausragende Rolle zu. So präsentierte Martin Traxl den "Treffpunkt Kultur" zwei Mal live aus Graz - einmal zum Start der Kulturhauptstadt, einmal anlässlich der Eröffnung des Kunsthauses. Für das weltweit ausgestrahlte Wiener Neujahrskonzert 2003 mit Nikolaus Harnoncourt hat Felix Breisach einen Pausenfilm zu Graz 2003 geschaffen. Und es gab ein ORF Sommer-Kulturgespräch mit Wolfgang Lorenz und Grazer Kulturschaffenden auf der Insel in der Mur. Aus der Vielzahl an ORF-Beiträgen zu Themen und Projekten der Kulturhauptstadt (in der "Zeit im Bild", bei "Treffpunkt Kultur" oder "Steiermark heute" etc.) seien außerdem die beiden "Österreich Bild"-Sendungen - zur Eröffnung und zum Abschluss der Kulturhauptstadt - herausgegriffen, das für Graz 2003 gedrehte Inge-Morath-Portrait von Regina Strassegger und zahlreiche Dokumentationen, die auch immer wieder Einzelprojekten wie der Ausstellung "Phantom der Lust", dem "Homeless Streetsoccer Worldcup", dem "Berg der Erinnerungen" oder Gert Jonkes "Chorphantasie" gewidmet waren.

Ausführliche Berichte und Dokumentationen zur Kulturhauptstadt gab es jedoch auch von zahlreichen anderen international renommierten TV-Sendern: Das ungarische Duna TV widmete der Kulturhauptstadt einen ganzen TV-Abend von insgesamt fünf Stunden, Arte brachte neben der regelmäßigen Berichterstattung zwei ausführliche "Metropolis"-Sendungen zu Graz 2003, ALPHA Österreich produzierte Dokumentationen zu den Projekten "sinnlos", "Berg der Erinnerungen" und "Phantom der Lust". NHK kam aus Japan um die Eröffnung der Kulturhauptstadt zu filmen und Vito Acconci zur Insel in der Mur zu interviewen. Zum "Homeless Streetsoccer Worldcup" reisten schließlich über 20 TV-Stationen nach Graz, darunter auch der US-Sportkanal ABC ESPN, der im August laufend von den Streetsoccer-Courts im Grazer Zentrum berichtete.


FOLGENDE TV-STATIONEN HABEN BERICHTET (AUSWAHL)
3 sat (D), Alpha Österreich (A), ARD (D), Arte (F), Bayern Alpha (D), DRS (CH), Duna TV (H), DW World (D), Entv-Leoben (A), Euronews (F), HTV (HR), Greek TV, HTV (GB), MDR (D), MTV2 (H), NHK (JP), NDR (D), Phoenix (D), ORF (A), RAI (I), RA Maribor (SI), RA Slovenija 1 (SI), RTV Maribor (SI), RTV Slovenija (SI), Steiermark 1 (A), SVT 1/2 (S), TV Petersburg (RU), SF1/2 (CH), TSI 1 (CH), ZDF (D), RTL (D), CNN (USA), BBC (GB), Saarländischer Rundfunk (D), CANALE 5 (I), WDR (D), Radio Bremen (D), ATV (A), Telemadrid (E), NET (GR), Deutsche Welle TV (D), Tele+ (I), TV 4 Göteborg (S), HBO (USA), ABC ESPN (USA), Skysport (I), CNN Türkei (TR)


HÖRFUNKSENDUNGEN (AUSWAHL)
Auch im Hörfunkbereich waren die genannten Medienkooperationen von Bedeutung. Besonders Ö1, das bekannte Qualitätsprogramm des ORF, war hier eingebunden: So hat der ORF die ganzjährige Ö1-Sendung "gehört.gewusst" ins Leben gerufen, ein Kulturquiz, das jeden Sonntag live aus der 03 bar gesendet wurde. Zudem hat Ö1 bei der wöchentlichen Clubsendung "Schon gehört?" stets Veranstaltungstipps aus dem Kulturhauptstadt-Programm gebracht.

Abseits der laufenden Berichterstattung verschiedenster österreichische Sender sind vor allem die vielen ausführlichen Beiträge zu nennen, die von internationalen Radiostationen on air geschickt wurden. So hat etwa der Berliner Sender RBB im Mai 2003 ganze acht Stunden live aus Graz berichtet, BBC Merseyside im Dezember immerhin vier Stunden lang. Im Oktober war DeutschlandRadio Berlin in Graz und sendete drei Stunden live, im Juni eine Stunde. Der Schwedisches Rundfunk P1 "Kulturnytt" berichtete rund um die Eröffnung drei Tage lang jeweils mehrere Minuten über Graz 2003, Radio 1 (NL) brachte im Februar, im März und im September themenspezifische Sendungen zur Kulturhauptstadt. Weitere mehrstündige Beiträge kamen u. a. vom öffentlichen Hörfunk Ungarns, vom Schweizer Sender DRS 1 oder vom National Public Radio (USA).



OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY