GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

Projekte A-Z
A-D
E-H
I-N
O-T
U-Z
Genres
Kalender
Beiprogramm
Schulkooperationen
Programmnews-Archive

backforward
Programm


(für Vergrößerung anklicken)



Genre: Theater/Tanz
Musik
Ausstellungen
Film/Foto/Neue Medien
Lebensräume
Kinder/Jugendliche

Graz in einer neuen Rolle
Eröffnung
Festkultur für den Beginn

Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas wurde von 09. bis 12. Jänner 2003 mit zahlreichen Veranstaltungen eröffnet: ein großes Straßenfest in der Innenstadt, zahlreiche Uraufführungen, Premieren und Ausstellungseröffnungen. 3sat (live) und der ORF übertrugen die Eröffnungs-Gala. Kinder besetzten das Rathaus. Gäste aus aller Welt waren nach Graz gekommen, um mitzufeiern.



Einen Rückblick auf das Eröffnungswochenende finden Sie hier.



09. JÄNNER 2003 - Highlights


Eröffnung der Projekte
Ankommen in Graz - Kunst und Verkehr: Vier Grazer Stadteinfahrten, Bahnhofshalle Graz, Kunstzone Flughafen/Loopy Doopy, Kunsttaxi und Loko-Motive
Vier Grazer Stadteinfahrten wurden von den jungen Grazer Architektengruppen "Pentaplan", "ORTLOS architects", "[x architekten],Peter Reitmayr und Wolfgang Haas" und "LOVE" mit künstlerischen Objekten versehen. Am Bahnhof bereicherte Peter Kogler die Eingangshalle durch eine eindrucksvolle grafische Raumerweiterung. Der Flughafen wurde durch Flora Neuwirths Farbverläufe markiert. Auf diese Weise freundlich begrüßt, konnten sich Graz-BesucherInnen von Kunsttaxis, die mit Videos bespielt wurden, durch die Kulturhauptstadt führen lassen, oder mit den künstlerisch gestalteten Wagons der Werkstatt Kollerschlag einen Abstecher nach Köflach machen, wo ab Mai 2003 die Landesausstellung zu sehen war.

Eröffnung der Kunst im öffentlichen Raum - Projekte Schattenobjekt Uhrturm, Marienlift, Wurm-Brunnen
Markus Wilfling bescherte dem Uhrturm einen dreidimensionalen Zwilling aus Stahl, Richard Kriesche baute einen Fahrstuhl zur Mariensäule und Erwin Wurm leuchtete brunnentief den Grazer Untergrund aus.


Szenische Uraufführung "Begehren" und Eröffnung der Helmut-List-Halle
In der neuen Helmut-List-Halle mit ihrer bahnbrechenden Akustik gelangte der steirische herbst 2002 zu einem späten Höhepunkt:"Begehren" - Musiktheater von Beat Furrer - wurde unter der Regie von Reinhild Hoffmann mit einem Bühnenbild von Zaha Hadid uraufgeführt (eine Produktion, die von internationalen KritikerInnen schließlich zur "Uraufführung des Jahres 2003" gekürt wurde.). Anschließend fand die feierliche Eröffnung der Helmut-List-Halle statt.



10. JÄNNER 2003 - Highlights


Eröffnung des Projektes aktuelle kunst in graz
Über 20 Galerien und Kunst-Institutionen präsentierten sich in einem dreitägigen Ausstellungsparcours. Mit zahlreichen Präsentationen, Performances, Vorträgen, Eröffnungen, speziellen Projekten und Führungen gaben sie Einblicke in die zeitgenössische Kunstszene der Stadt Graz.
Weitere Informationen unter http://www.aktuellekunst-graz.at

Eröffnung der Ausstellung: M_ARS. Kunst und Krieg
Krieg herrscht überall, ist Teil unseres Alltags, ist in Medien und Mode, in Produkten und Programmen präsent - und auch in der Kunst. Am Beispiel von über 100 KünstlerInnen thematisierte eine von Peter Weibel und Günter Holler-Schuster konzipierte und kuratierte, prominent bestückte Ausstellung in der Neuen Galerie des Landesmuseums Joanneum Krieg und Konflikte in unserer Kultur und Gesellschaft. Mit Werken von Chris Cunningham, Jenny Holzer, Martin Kippenberger, Paul McCarthy, Bruce Naumann, Andy Warhol u. v. a.

Eröffnung der Ausstellung: Erinnerungen an die Menschheit. Eine Welt von Günter Brus
Als ein Teil des Projektes "Berg der Erinnerungen" wurde die legendäre Bühnenausstattung gezeigt, die Günter Brus 1985 im Rahmen des steirischen herbst zu Gerhard Roths "Erinnerungen an die Menschheit" entworfen hat.

Graz Art Night (Lichtkunst)
Der Lichtparcours des berühmten französischen Beleuchtungskünstlers Laurent Fachard tauchte monatelang Häuser und Straßen der gesamten Innenstadt in farbig gefiltertes Licht und machte die städtische Nacht zum Kunst-Erlebnis. Lichtkunst mit Kunstlicht. Frankreichs Geschenk an Graz 2003.

Eröffnung von KUNST://ABSEITS VOM NETZ (KAVN) (Open Air-Projektion)
Die erste U4 "Graz Performance" (Eine Kooperation mit der ULTIMATEN AKADEMIE, Köln):
Das fröhliche Wartezimmer
Im Rahmen des Projektes KAVN zeigte der Kölner Filmemacher R. J. Kirsch seine "virtuellen Wartezimmer". Aus dem Schattenwurf kleiner Skulpturen, die aus Elektronikschrott zusammengesetzt sind, entstanden kurze Filme. In Verbindung mit den Soundcollagen der Kölner Klangformation CORE erschloss sich dem Publikum eine Welt im Schwebezustand.

Eröffnung der Ausstellung: Tod im Venedig des Nordens
Das Projekt "spb.bildende.diskurs.film.rock - aktuelle Kunst aus Petersburg" brachte mit der Ausstellung "Tod im Venedig des Nordens" junge KünstlerInnen der spannenden Petersburger Off-Szene wie Dimitrij Šubin oder die Nekrorealisten Evenij Jufit und Vladimir Kustov nach Graz.
Im Rahmen von aktuelle kunst in graz

Uraufführung von Henning Mankells Butterfly Blues
Ein Schwede kam nach Graz. Mit Theater aus Mosambik im Gepäck: Der Starautor Henning Mankell schrieb und inszenierte ein Stück über das Leben afrikanischer ImmigrantInnen. Auf der Bühne begegneten sich DarstellerInnen des Teatro Avenida (Mosambik) und des Grazer Schauspielhauses.

Eröffnung der Ausstellung: Live! Aktuelle Kunst aus Petersburg
Fotorealistische Gemälde und Comics, die vor Ort entstanden (Kerim Ragimov, Kirill Šuvalov), Performances (Gljuklja & Caplja, Julija Štraussova), fragil-vergängliche Found-Footage-Installationen (Sergej Denisov), aus dem Internet strömende Kult-Zeichentrickfilme (Oleg Kuvaev) und Kfz-Performances (Viktor Snesar').
Im Rahmen von aktuelle kunst in graz.

Party: Im Rahmen des Projektes spb.bildende.diskurs.film.rock - aktuelle Kunst aus Petersburg
Petersburg gilt als Musikhauptstadt Russlands. Nach Graz wurde ein breites Spektrum neuer russischer Musikkultur importiert - von Retro bis hin zu experimenteller Elektronik. Erste Kostproben gab es bei einer großen Party im Forum Stadtpark. Mit Lja Minor und DJ Re-Disco.

p.p.c. opening
p.p.c. - "project pop culture" bietet der Grazer Szene ein neues popkulturelles Zentrum, fördert Professionalisierung und Nachhaltigkeit der Grazer Pop-Kultur und macht selbst Programm. Mit den DJs Rainer Trüby, Bitz, Puschmann, Renoa, Gerald Sidot, Sove, Dustex, Simon/Off, Tetsuo, Alive wurde die Location eröffnet



11. JÄNNER 2003 - Highlights


Offizielle Eröffnung der Kulturhauptstadt: GRAZ fliegt!
Die Veranstaltung, die vom Grazer Theater im Bahnhof unter das Motto "Graz fliegt" gestellt wurde, vereinte Gäste aus aller Welt im Grazer Opernhaus.


03 Eröffnungsfest
Fest.Raum.Graz: Ein rauschendes Straßenfest in der Innenstadt, japanisches Feuerwerk und Party: Das Kulturjahr eröffnete mit Musik aus aller Welt. Es spielten:

>> Ramadu (World Music aus Zimbabwe), Taraf de Haidouk (Vaganten- und Roma-Musik aus Rumänien), Fine Young Cannibals (britischer 80er-Pop)
Hauptplatz (Hauptbühne)

>> Beefolk (Jazz-Folk aus Österreich), Paier/Preinfalk (Jazz aus Österreich), K. H. Miklin (Weltklasse-Jazz aus Graz)
Färberplatz (Jazzbühne)

>> Mnozil Brass (Wiener Wirtshausmusik), Folksmilch (Folk und Folklore aus allen Teilen der Welt), Klezmatov (jiddische Musik), Erika Stucki (Lieder und Songs, originell und schweizerisch interpretiert.)
Tummelplatz (Volx-Musik-Bühne)

>> Lja Minor (russische Gaunerska-Chansons), Bloom 05 (Pop-Rock aus Österreich), Center za Dehumanizacijo (Punk aus Slowenien)
Mariahilferplatz (Rock-Bühne)

>> DJ Tetsuo (A), Wir sind Helden (deutscher "SynthiePunkPop"), International Pony (deutsche HipHop-DJ-Formation), DJ Dero (A), Absolute Beginner (deutscher HipHop)
Andreas Hofer-Platz (FM4-Bühne)

Feurig, feierlich und fulminant.


Installation: Sound moves in full colour
Eine Klang-, Ton- und Licht-Installation belebte den Renaissance-Innenhof des Grazer Landhauses.

Architektur: Die Insel in der Mur - Eröffnung
Amphitheater, Kinderspielplatz und Café - ein amphibischer Ort der Kommunikation, entwickelt vom New Yorker Stardesigner Vito Acconci (Acconci Studio) basierend auf einer Idee und der kuratorischen Entwicklung des gebürtigen Grazers Robert Punkenhofer (Art & Idea). Die Insel in der Mur, eine "Plaza für das 21. Jahrhundert", wurde eröffnet.

Feuerwerk
Japanische Feuerwerkskunst über dem Grazer Schloßberg.

GRAZ fliegt! Kulturhauptstadt Europas live. Die Eröffnungs-TV-Gala.
90 Minuten live aus der Grazer Stadthalle.
Eine Premiere - nicht nur für Graz: Erstmals eröffnete eine Kulturhauptstadt Europas ihr Programmjahr mit einem spektakulären TV-Event - mit 2.003 ZuschauerInnen in der Stadthalle, hochkarätigen KünstlerInnen und den Projekt-Highlights von Graz 2003 (LIVE-Übertragung auf 3sat und im ORF). Moderation: Désirée Nosbusch
Gäste: Vito Acconci, Valery Gergiev, Ivica Osim, Wolf Haas, Henning Mankell u. v. a.
Für den musikalischen Rahmen sorgten Gocoo mit Taiko-Beats aus Japan, Beefolk mit Folk-Klängen aus aller Welt und die Wiener Wirtshausband Mnozil Brass.

03 Eröffnungsparty
The cutting edge of japanese underground: Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas eröffnete mit Rave-Kultur der Sonderklasse in der Stadthalle. Mit Bands und DJs japanischer Underground-Labels wie DJ K.U.D.O., Gocoo, Ken Hidaka, Kuniyuki, Shinkilow, Toshi, TANUMA, Ubar Tmar.



12. JÄNNER 2003 - Highlights


Eröffnung der Ausstellung: Joze Plecnik und Ljubljana. Ein moderner Klassizist
Joze Plecnik, ein Schüler Otto Wagners, gilt als moderner Klassizist. Boris Podrecca gestaltete im Grazer Stadtmuseum eine Ausstellung über den Architekten aus Ljubljana - der offizielle Beitrag Sloweniens zu Graz 2003.

Eröffnung MINICOSMOS 03. Kinder besetzen das Rathaus
Das Kinderprogramm von Graz 2003 wurde eröffnet. Durch eine erlebnisreiche Besetzung des Rathauses. Mit Theater, Tanz, Basteln, Malen, Radio, Schneeabenteuer, einer Kinderführung durch die Museen der Stadt u. v. m.


Einen Rückblick auf das Eröffnungswochenende finden Sie hier.

Ein Projekt von Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas.

Datum:09.01.2003 - 12.01.2003
Ort:Am Eisernen Tor
Andreas Hofer Platz
Hauptplatz
Insel in der Mur
Landhaushof
Mariahilferplatz
Opernhaus Graz
Schloßberg
Stadthalle
Tummelplatz









OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY