GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

Projekte A-Z
Genres
Kalender
Beiprogramm
Schulkooperationen
Programmnews-Archive

backforward
Programm


(für Vergrößerung anklicken)












Graz 2003 und ORF präsentieren:
Die Lange Nacht
Am 28. Juni: die Kulturhauptstadt geniessen bis 03:00 früh!

Zwölf Stunden nonstop Live-Kulturerlebnis, zwölf Stunden spektakuläres Programm im kulturellen Zentrum Europas 2003, zwölf Stunden sinnliche Erfahrung von Kunst und Kultur: Die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003" am Samstag, dem 28. Juni 2003, ist ein Angebot von ORF und Graz 2003 an alle Österreicherinnen und Österreicher, die Aufsehen erregende Vielfalt der Grazer Kulturszene, ihren unverwechselbaren Charakter und ihr internationales Flair zu erleben. Unter der Devise "Aus ganz Österreich zum gleichen Tarif nach Graz und retour" bieten die ÖBB für diese "Lange Nacht" Kombitickets zum Sondertarif an.


39 Mal Kunst und Kultur für ein Ticket

Die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 03" bietet zwölf Stunden Kunst und Kultur - zusammengefasst in einer Veranstaltung. 39 Locations haben im Zuge dieser Veranstaltung von 15.00 bis 3.00 Uhr geöffnet und präsentieren ein umfangreiches Programm von Ausstellungen bis zu Konzerten.


Die Schauplätze:
Um "Architektur und Kunst im öffentlichen Raum" geht es unter anderem auf der Insel in der Mur oder im Kunsthaus Graz. Zugang zu Ausstellungen findet der Besucher im Stollensystem des Grazer Schlossbergs, im Landesmuseum Joanneum, im Stadtmuseum, auf Schloss Eggenberg, im Literaturhaus Graz, in der Puch-Halle und an anderen Schauplätzen mehr. An zahlreichen Locations - darunter die Universität für Musik und darstellende Kunst, das Schauspielhaus, der Landhaushof, die Schlossbergbühne Kasematten und der Grazer Hauptbahnhof - werden Live-Konzerte geboten. Für hautnahe Theatererlebnisse sorgen das Orpheum und das Theater im Keller. Als "Lebensräume" präsentieren sich mit eigenen Programmen unter anderen der Backstage-Bereich des Grazer Opernhauses, das Franziskanerkloster als "Ort der Stille" und der ORF Steiermark als multidimensionale Kulturdrehscheibe. Ein spezielles Kinder- und Jugendaktionsprogramm sowie ein umfangreiches Beiprogramm ergänzen das Angebot.

Der "Treffpunkt Graz 03":
Schnittstelle für die BesucherInnen der "Langen Nacht" ist der "Treffpunkt Graz 03" vor dem Opernhaus am Opernring, von dem aus die Shuttlebusse ihre Routen zu allen Veranstaltungsorten aufnehmen. Am Samstag, dem 28. Juni, werden am "Treffpunkt Graz 03" ab Vormittag Tickets angeboten. Bereits am Vortag ist dort das ausführliche "Lange Nacht"-Booklet erhältlich.

Die Tickets:
Die Tickets (12 Euro regulär, 10 Euro ermäßigt für Ö1-Club-Mitglieder, 03 club-Mitglieder, Schüler, Studierende, Senioren, Menschen mit Behinderungen sowie Präsenz- und Zivildiener) gelten von 15.00 bis 3.00 Uhr als Eintrittskarten für alle beteiligten Locations und als Fahrscheine für die Shuttlebusse. Als Tickets gültig sind auch die 03 Tageskarte und die Graz 03 Card. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei.
Erhältlich sind die Tickets im Vorverkauf in der 03 info/03 bar (Mariahilferplatz 2), bei Graz Tourismus Information, an der Tageskasse der THEATER, GRAZ und des Schauspielhauses sowie am Samstag, dem 28. Juni, beim "Treffpunkt Graz 03" und bei allen teilnehmenden Locations.

"Lange Nacht"-Booklet:
Die ausführlichen Booklets zur "Langen Nacht der Kulturhauptstadt Graz 03" sind ab Freitag, dem 27. Juni, am "Treffpunkt Graz 03" sowie am Samstag, dem 28. Juni, auch an allen teilnehmenden Locations erhältlich.

Die aktuellsten Informationen zur "Langen Nacht" sind im Internet auch unter http://your.orf.at/orfevents/langenachtgraz03/ sowie telefonisch unter 0316/2003 abrufbar.


>>> Die Lange Nacht der Kulturhauptstadt: Die Highlights <<<

Rap und Funk auf der Schlossbergbühne Kasematten (*)

19 - 21 Uhr
Coolio
West Coast Rap trifft nun auf die Schlossbergbühne Kasematten. Der Rap-Artist Coolio gibt im Rahmen der "Langen Nacht" seine Beats zum Besten. Mit der Single "Gangsta’s Paradise" aus dem Film "Dangerous Minds" hat der nicht unumstrittene Rapper den internationalen Durchbruch geschafft. Sein Stil wurde von Dr. Dre, 2 Pac und Snoop Dog beeinflusst, doch seine Version des G-Funk ist ruhiger und freundlicher. Seine Musik ist nicht nur ein Beschwerde-Ventil, sondern auch ein Message-Sprachrohr. Man darf gespannt sein.

21 - 23 Uhr
Hot Pants Road Club
Die seit 1992 agierende Groove-Maschine Hot Pants Road Club hat sich mittlerweile als Funk`n`Soul - Act der obersten Güteklasse auch über die österreichischern Landesgrenzen hinaus etabliert. "especially tonight - live!" heißt das neueste CD-Erlebnis des HPRC.
Die 10-köpfige Truppe rund um Sänger Andie Gabauer und MC Boogaloo bietet auch auf der Bühne eine Performance, die ihresgleichen sucht: Fette Beats (2 Drummer!), pumpende Bässe, special-funky guitars und knackige Bläser vereint in einem Funk - Drehwerk vom Feinsten bei optimaler Bühnenpräsenz - das sind die perfekten Zutaten für eine fette Party...
Nicht zufällig heizte die Band schon für Acts wie Lionel Richie, Hot Choclate oder The Commitments ein, lud sich Leute wie Ivan Neville, Fred Wesley und Bobby Byrd als Live- und Studiogäste und agierte souverän bei vielen Festivals (z.B: JazzFest Wien).

Oldies aus dem Berg der Erinnerungen
Retro Party mit DJ Werner
Dom im Berg
22.30 Uhr
Anlässlich der langen Nacht der Kulturhauptstadt wartet der "Berg der Erinnerungen" mit einem besonderen Highlight auf: DJ Werner, einst Entertainer im legendären Tanzcafé Röck legt auf: Evergreens und Superhits aus den 50ern, 60ern und 70ern. Im originalen Glitzeranzug bietet er ein einmaliges Programm zwischen ABBA, Boney M & Co - den Soundtrack zur Ausstellung in adäquater Atmosphäre, Plüschsofa inklusive. Wer will kann sich auch was wünschen. Unter den gut 30.000 Titeln des DJ-Profis findet sich garantiert das Original zu jeder aktuellen Coverversion.

Der Turmbau zu Babel
Schloss Eggenberg
15.00-0.00 Uhr
"Der Turmbau zu Babel" setzt sich mit Ursprung und Vielfalt der Sprache und Schrift auseinander. Die vom Kunsthistorischen Museum Wien konzipierte Großausstellung präsentiert zahlreiche Kunstwerke, archäologische und völkerkundliche Exponate sowie multimediale Installationen. Im Rahmen der Ausstellung werden spezielle Kinderführungen angeboten.

FM4 präsentiert: Suncity
P.P.C.
http://www.popculture.at
21.00-1.00 Uhr
Suncity ist die "Sonne" der elektronischen Musik, Techno - als eine Ausdrucksform dieser Musiksparte - das Programm der "Sonnenstadt". Nach einer einjährigen Pause kehrt Suncity am 28. Juni an seinen Ursprungsort zurück, um mit zwei international besetzten Floors das Spektrum der "Langen Nacht der Kulturhauptstadt Graz 03" zu erweitern.
Line-up: Renato Cohen (Intec/Sao Paulo, Br), Ward (Vancouver, Can), ebl DJs (Electronic Beat Lounge, Graz) BTO Spider (FM4 high spirits/A), Kristian Davidek (FM4/A), DJ Kemal (Negative, Underfire, Cryptic Audio, DSCI4/uk)

Kunsthaus Graz under Construction - Work in Progress
http://www.kunsthausgraz.at
15.00-3.00 Uhr
Schon Wochen vor der offiziellen Kunsthaus-Eröffnung bietet die "Lange Nacht der Kulturhauptstadt Graz 03" ihren Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, den "friendly alien" der Murmetropole kennen zu lernen. Pin, Needle, Nozzles und Blue Bubble entführen sie in eine neue Welt der Architektur.

Phantom der Lust:
Visionen des Masochismus in der Kunst
http://www.neuegalerie.at
Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum
15.00-3.00 Uhr
Das Werk des Grazers Leopold von Sacher-Masoch hat weltweit nachhaltige Wirkung erlangt. Der Masochismus wurde in Film, Literatur, Philosophie, Musik und bildender Kunst Gegenstand zahlreicher Untersuchungen und Auseinandersetzungen.
Die von der Neuen Galerie konzipierte Ausstellung zeigt eine Geschichte der Sexualität in der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Thematisierung des Masochismus in der Kunst bezieht sich dabei nicht ausschließlich auf das Sexuelle: Beleuchtet wird der gesamte Komplex von Strafe und Resistenz, von Überwachung und Opfer, von Lust und Leid.

Tarantino Special Night
Landhaushof
21.30-2.00 Uhr
So quirlig, schräg und kompromisslos wie Quentin Tarantinos Filme ist auch die siebenköpfige Glamourcombo "The Tarantinos" aus London. Umgeben von der besonderen Atmosphäre des Renaissance-Landhaushofes werden Songs von "Pulp Fiction", "Reservoir Dogs" und "Jackie Brown" präsentiert und zur Geisterstunde Tarantino auf der Leinwand ("From Dusk till Dawn").

Play Graz - Starmania
Hauptplatz
http://www.playgraz.at
19.30-22.30 Uhr
Die "Starmaniacs" Livia und Boris zu Gast bei Play Graz, ein explosives Eröffnungsfest am Hauptplatz, eine ganze Stadt auf Rollen, ein olympisches Partydorf: Am 28. Juni fällt der Startschuss für die 36. Internationalen Schülerspiele "Play Graz" mit mehr als 1.500 Jungathletinnen und Jungathleten aus aller Welt. Graz erlebt nicht nur eine Zeit spannender sportlicher Wettkämpfe, sondern auch die längste Schulschlussparty des Jahres mit Ö3-Disco und einem Konzert der "Starmaniacs".

Mehr Info: http://your.orf.at/orfevents/langenachtgraz03/


Die genaue Übersicht zu den einzelnen Veranstaltungen der Langen Nacht der Kulturhauptstadt Graz 2003 als pdf:

Die Lange Nacht_Übersichtsplan.pdf


(*) Wir bedauern, dass das bereits angekündigte Konzert von Willy DeVille leider nicht stattfinden kann und freuen uns, Ihnen mit dem Konzert von "Hot Pants Road Club" und "Coolio" mehr als nur eine Ersatzveranstaltung bieten zu können: Die beiden Auftritte garantiert für Weltklasse-Rap und funkige Grooves der Sonderklasse.
. Pressemappe "Die Lange Nacht der Kulturhauptstadt" (Download als pdf)



OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY