GRAZ ZWEITAUSENDDREI Kulturhauptstadt Europas
HOME SITEMAP BLINDENGERECHTE VERSION ENGLISH

Projekte A-Z
A-D
E-H
I-N
O-T
U-Z
Genres
Kalender
Beiprogramm
Schulkooperationen
Programmnews-Archive

backforward
Programm


(für Vergrößerung anklicken)













Genre: Theater/Tanz

Theater im Bahnhof
Acconci an der Mur
Jenseits der Metropolen

Da Graz 2003 einen New Yorker Stararchitekten holte, um eine Insel gleichsam als Wahrzeichen für den Kulturhauptstadtgedanken in der Mur zu installieren, brachte das Grazer "Theater im Bahnhof" ("TiB") sodann den Gedanken des Provinziellen als Qualität, über die Graz verfügt, ins Spiel.

Im Juli entstand auf der Insel in der Mur für zehn Tage eine Inselrepublik. Das "TiB" besetzte das Bauwerk und lud sich "Gäste" ein. Basis des Gebotenen: das Spiel mit dem Begriff und dem Bedürfnis nach "Innerer Sicherheit", und zwar in allen nur möglichen Ausformungen (Habe ich richtig Müll getrennt? Werde ich zu schnell rot? Komme ich sicher durch den Stadtpark?). Innerhalb dieser Zehn-Tage-Republik konnte man sich heimisch, also sicher fühlen. Es gab nicht nur Performances unter der eigenen Republik-Fahne, man konnte auch Asylanträge stellen und auf der Insel übernachten. Permanent wurde die Insel (sie unterlag eigenen Gesetzen) belebt, zu bestimmten Zeiten wurden ungewöhnliche Vorstellungen geboten . Das "TiB" lud KünstlerInnen-Ensembles ein, die sich abseits ausgetretener Theaterwege mit dem Abgründigen unserer Welt beschäftigen: die britische Formation "Forced Entertainment" gilt kraft ihrer Fähigkeit, ein Publikum zu packen und zu entnerven, als führend unter den Performancegruppen Europas.
Ebenfalls der Abkehr von Althergebrachtem hat sich das deutsche Duo "Hygiene Heute" verschrieben. Unter dem Motto: "Es kann nicht immer diese Messe sein, in die man reingeht und anschließend wieder raus" irritiert "Hygiene Heute" mit offenen Versuchsanordnungen, die das Publikum fordern.
Das Schweizer "Theater Klara" bringt komplexe Bezüge mit leichter Hand auf den Punkt und hält permanent die Balance zwischen Komik und Tragik. Das Basler 'Theater KLARA' betreibt Spielforschung." (Theater der Zeit)
Parallel dazu gab es noch einen Protestliederabend, Homevideos aus ganz Europa, eine Schaumparty, den Strand der Halbperfekten, Kunst privat. Für die Acconci-Insel hat das "TiB" unter allen europäischen Städten in der Größe von Graz (dies sind 383) Wettbewerbe für Kurzfilme, Hör- und Fundstücke ausgeschrieben. Naturgemäß präsentierte das "TiB", jenes exzellente Grazer Ensemble, das sich am rechten Murufer festgesetzt und weit darüber hinaus bereits profiliert hat, auch "Eigenes"
Wie hieß es vor Beginn: "ACCONCI AN DER MUR. Es wird SICHER NICHT witzig."

Idee und Konzeption: Theater im Bahnhof, Ed. Hauswirth
Durchführung: Theater im Bahnhof

Programmübersicht

Eine Koproduktion von Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas und Theater im Bahnhof, Graz.

Datum:03.07.2003 - 10.07.2003
Ort:Die Insel in der Mur





MEDIENPARTNER:
  
 
PROJEKTSPONSOREN:
  
 
externe links:
http://www.acconci.mur.at
http://www.theater-im-bahnhof.com




OFFICIAL PARTNERS
SPONSORED BY